Über das Unternehmen FRANKIA

Über uns

Den Unterschied erleben

Endlich mal wieder Meerluft in Kroation schnuppern oder die wunderschöne Toskana bereisen? Mit unseren hochwertigen FRANKIA-Wohnmobilen genießen Sie jede Reise in Ihrem zweiten Zuhause auf Rädern.

FRANKIA ist „Made in Germany“. Von der Konstruktion, über die Fertigung bis hin zur Qualitätssicherung arbeiten unsere Mitarbeiter mit Herz und handwerklichen Geschick an Ihrem Wohnmobil. Ihre Freude am Reisen ist unser täglicher Antrieb. Planen Sie Ihre nächsten Reiserouten, um das entspannte Ankommen kümmern wir uns. Dafür stehen wir mit unserem guten Namen.

In Marktschorgast in Oberfranken findet man sie noch, diese Form von produktivem Betrieb. Neben computergesteuerten CNC Maschinen, für eine größtmögliche Genauigkeit, stellt bei FRANKIA die Handarbeit das größte Spektrum der Tätigkeit dar.

Sowohl im Möbelkomponentenbau als auch im Wohnmobilaufbau und der hauseigenen Näherei, ohne Handarbeit geht nichts. Die Leidenschaft und das handwerkliche Geschick unserer Mitarbeiter stecken in jedem FRANKIA. Sie sind alle ausgebildete Fachleute und bauen jedes Wohnmobil so, als wäre es das Eigene.

Historie

  • 2015

    Selection-Baureihe

    FRANKIA startet dank seiner innovativen Leichtbau-Konstruktion in die 3,5 t-Klasse, die Selection-Baureihe.

  • 2014

    PLATIN-EDITION

  • 2010

    Investition in die Zukunft

    FRANKIA investiert in eine neue, 12 Meter lange und 66 Tonnen schwere Durchlaufpresse zur Herstellung von Sandwichelementen für die Seitenwandfertigung. 

  • 2008

    Erweiterung in Marktschorgast

    FRANKIA nimmt das neue Kundendienstcenter und die neue Produktionshalle in Betrieb.

  •  

    2005

    Brand in der Produktion

    Im Dezember 2005 zerstört ein Großbrand in der Schreinerei und der Seitenwandfertigung die Produktion komplett. Mit Hilfe einer angemieteten Halle in Bayreuth konnte bereits am 6. Februar wieder das erste Reisemobil vom Band rollen. FRANKIA plant einen Neubau in Marktschortgast. 

  • 2003

    Vario-Space

    FRANKIA Reisemobile sind bekannt für die Doppelbodentechnik und für ihre zahlreichen Funktionalitäten. FRANKIA setzt die Idee des Vario-Space weiter fort und entwickelt ein Reisemobil, welches sich nach hinten verlängern lässt. 

  • 1994

    Doppelboden-Konzept

    Seit diesem Jahr baut FRANKIA Reisemobile mit Doppelboden. Das begeistert unter anderem auch Surfer, die ihre Ausrüstung so im Fahrzeug unterbringen können. 

  •  

    1992

    Umzug nach Marktschorgast

    Bau des neuen Werks in der Bernecker Straße in Marktschorgast, das bis heute Firmensitz ist. 

  • 1990

    Übernahme

    Im Mai 1990 übernimmt die Firma Pilote als alleiniger Gesellschafter FRANKIA. 

  • 1983

    Umfirmierung

    Umfirmierung auf "FRANKIA Fahrzeugbau GmbH". Es beginnt der Serienbau von Reisemobilen. 

  •  

    1973

    Das erste Reisemobil

    Das erste Reisemobil von FRANKIA wird gebaut.

  • 1960

    Gründung

    In Marktschorgast wird die Firma von Gustav Groß gegründet. 

FRANKIA Team

Groupe Pilote

Unsere Muttergesellschaft

Seit 1990 ist die Groupe Pilote unser alleiniger Gesellschafter. Nahe der bretonischen Stadt Nantes, in La Limouzinière, hat unsere Muttergesellschaft Groupe Pilote ihren Stammsitz. Hier, sowie in La Membrolle, nahe Angers, werden seit über 50 Jahren zuerst Caravans und dann später Wohnmobile gebaut. Heute fertigt die Groupe Pilote nur noch Wohnmobile und Kastenwagen.

Impressionen aus der Produktion